Ein Tag voll Musik – l’arte del mondo

Morgens früh aufstehen, wer macht das gerne?
Natürlich Musiker, denn sie erleben das ganz anders!

Und wie, das ist zu hören und zu sehen in diesem Programm, das Alltag und Musik zu einem Konzert verbindet.  
Das junge Publikum wird mitgenommen auf eine Klangreise durch einen ganz normalen Tag: Schlafen, Aufstehen, Waschen und Zähneputzen sind klanglich spannende Ereignisse! Und wie klingt wohl ein Essen, dass die Musiker mit der kleinen Hexe zubereiten? Dann gehts mit dem Omnibus auf eine blühenden Frühlingswiese, in eine dunkle Höhle und in die quirlige Stadt.
Immer dabei: die Kinder mit ihrem Gesang und einfachen Instrumenten.
Und am Abend gibts natürlich ein Konzert mit anschließendem Gute-Nacht-Lied!

  • Zsuzsanna Czentnár – Violine
  • Martin Ehrhardt – Violine, Percussion
  • Rosa Cañellas –  Violoncello
  • Ulrich Kisters – Klavier, Akkordeon, Percussion, Moderation, Gesang,

Die bewährten Zutaten sind: Lieder in ausgefeilten Arrangements zum Mitsingen, eigens komponierte Klangbilder, die die Kinder einladen, gemeinsam mit den Profis auf Stab- und Schlaginstrumenten zu spielen und
ausgesuchte klassische Werke.

Programm (u.a.)
– Schnarchmusik
– Es tagt der Sonne Morgenstrahl
– Morgenstimmung von E.Grieg
– Morgens früh um 6 kommt die kleine Hex
– Wir fahren heut fort mit’m Omnibus
– Auf der Wiese – Klangbild zum Mitspielen
– In der Höhle – „
– In der Stadt – „
– 4 Stücke aus „Bartok für Kinder“
arrangiert für Streichtrio und Klavier
– Guten Abend, gut Nacht

Dieses Konzert ist eine überarbeitete Version des preisgekrönten Programms „Ein Tag im Leben des Johannes Käfig“, das 2012 den Preis des Kinderkonzertwettbewerbes des Acht-Brücken-Festivals der Kölner Philharmonie gewann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.